Wählgerät 4G / LTE (zur Aufrüstung analoger Geräte)

Das neue Telkomatik 4G Wählgerät ist ein analoges GSM/GPRS Übertragungsgerät in 4G/LTE.

Per Ende 2020 / Anfang 2021 wird das 2G-Mobilfunknetz abgeschaltet. Wenn Sie ein Gerät in Betrieb haben, welches über das 2G-Netz mobile Daten überträgt, wird Ihre aktuelle Installation, wie z.B. eine Alarmanlage, ein Modem, eine Zähler-/Ablesefunktion, eine Heizungssteuerung oder ähnliches, dann nicht mehr in der Lage sein, mobile Daten zu übertragen und beispielsweise mit einer Notrufzentrale zu kommunizieren.

Hierbei kann die Ergänzung Ihrer bestehenden Installation mit dem TELKOMATIK 4G Wählgerät Abhilfe schaffen. Erfahren Sie untenstehend mehr.

Beschreibung

Das neue TELKOMATIK 4G Wählgerät ist ein analoges GSM/GPRS Übertragungsgerät in 4G/LTE. Der Ausbau der Mobilfunknetze schreitet stetig voran und die bestehende Technik 2G/3G wird Zug um Zug ersetzt. Die Schweiz ist eines der ersten Länder, in denen 2G/3G durch schnellere Verbindungen ersetzt wird. Ebenso sind noch unzählige analoge Wählgeräte und Telefonanschlüsse im Einsatz, die oft nur durch kostenintensive Nachrüstung oder komplettes Ersetzen der vorhandenen Technik weiterhin genutzt werden können.

Die Swisscom hat im Juni 2020 ihre Kunden, welche ein entsprechendes Gerät mit 2G-Kommunikation im Einsatz haben, darüber informiert, dass das 2G-Mobilfunknetz der Swisscom nur noch bis Ende 2020 verfügbar ist. Anfangs 2021 wird das Netz innert weniger Wochen ganz abgeschaltet.

Dadurch ist Ihre aktuelle Installation, wie z.B. eine Alarmanlage, ein Modem, eine Zähler-/Ablesefunktion, eine Heizungssteuerung oder ähnliches, nicht mehr in der Lage mobile Daten zu übertragen und beispielsweise mit einer Notrufzentrale zu kommunizieren.

Hierbei kann die Ergänzung Ihrer bestehenden Installation mit dem TELKOMATIK 4G Wählgerät Abhilfe schaffen. Dies bietet Ihnen eine vorteilhafte und vergleichsweise einfache Möglichkeit, Ihre bestehende Installation weiterhin nutzen zu können, ohne dass die gesamte Installation aufwendig und kostenintensiv ersetzt werden muss.

Das TELKOMATIK 4G Wählgerät bietet universelle Anschlussmöglichkeiten. Es kann, neben der klassischen Verwendung von frei programmierbaren Eingängen und Ausgängen, auch als Schnittstelle eines vorhandenen Telefonanschlusses eingesetzt werden. Neben der Übermittlung von Alarm- oder technischen Meldungen per Sprachanruf (frei programmierbar!) oder SMS, ist auch eine Aufschaltung zu einer Notruf-Service-Leitstelle weiterhin problemlos möglich.

Mit Unterstützung des TELEKOMATIK 4G Wählgeräts kann z.B. über das vorhandene Alarmsystem weiterhin das analoge Protokoll übertragen werden. Dieses wird in ein digitales Protokoll übersetzt und dann via 3G (UMTS) oder 4G (LTE) übertragen. Die verfügbaren Übertragungsarten/Protokolle sind: analoger Sprachkanal, SIA-IP DC09, Satel-IP, SMS, Push-Nachrichten.

Damit Ihre Installation nahtlos auch nach Abschaltung des 2G-Netzes funktioniert, empfehlen wir Ihnen, sich frühzeitig zu informieren. Wir bieten Ihnen gerne eine Abklärung, ob Ihre Installation von der 2G-Abschaltung betroffen ist und welche Anschlusslösungen es dafür gibt.

Kontaktieren Sie uns unter Tel. 043 355 24 03 oder per E-Mail an office@telkomatik.com und wir beraten Sie gerne für eine zu Ihrer Installation passenden Möglichkeit zur 2G-Ablösung.

Zusätzliche Information

Produkt Besonderheiten

Abmessungen

L 158 x B 127 (150 inkl. Antennenanschluss) x H31mm.
Antennenlänge: 110mm